Im Alltag begegnen uns unendlich viele Fragen: An welcher Nudel bleibt die Soße am besten haften? Welche Leitfähigkeit hat eine Essiggurke im Weltall? Wie baut man eine Seifenblasenmaschine? Kann man die die Eigenschaften von Hüpfknete “tunen? Welche Rätsel birgt das Gummibärchen? Wie stark kann man einen Luftballon aufladen? Fragen dieser Art gehen die Schüler-Forscher auf den Grund. Sie tüfteln, recherchieren, konstruieren und experimentieren. Kurzum: Sie lassen ihrem Forschertrieb freien Lauf!

Bei der Jagd nach den Phänomenen könnten eindrucksvolle Aufbauten entstehen – eine Taschenlampe im Tic-Tac-Gehäuse, ein eindrucksvoller Eimer-Lautsprecher, ein optimiertes Blasrohr, eine Seifenblasenmaschine und vieles mehr. Wer sich aus dem Ideenordner ein Projekt aussucht, wird in der “Welt des freien Forschens” von den Leitern und Mentoren der Schüler-Forscher-AG immer freitags im NwT-Raum 215 beim Forschen, Tüfteln und Erfinden betreut und unterstützt. Wer will, kann eines Tages vielleicht sogar beim Wettbewerb “Jugend forscht” oder einem anderen wissenschaftlichen Wettbewerb starten.

Leitung: Herr Jaag, Frau König